Gut wie nie - Germany

Zwei Wochen voller Spannung und Emotionen durften wir gemeinsam erleben.

11214076 891534347548931 4856825371477879555 nEuropameisterschaften 2015 in der Sportakrobatik…nicht nur im eigenen Land, sondern ganz nah im sächsischen Riesa wurde um Finalteilnahmen und Edelmetall gekämpft.

Zur deutschen Nationalmannschaft gehörten in diesem Jahr elf Dresdner Sportakrobaten in den Altersklassen Junioren 1, Junioren 2 und Senioren.

Vom 25. bis 27. September 2015 fanden die Wettkämpfe der AgeGroups 11-16 und 12-18 Jahren statt. In beiden Altersklassen waren je sechs deutsche Formationen am Start.

 

Den Startern in der AgeGroup 11-16 (Jugend) gelang es drei Finalplätze zu erturnen. Mit einer fehlerfreien, spritzigen TempoÜbung überzeugte dabei das Riesaer Mixpaar mit Sneschana Sinkov und Daniel Blintsov nicht nur das begeisterte Publikum – vor allem aber das internationale Kampfgericht, das mit seiner Wertung dieser tollen Vorstellung, die Beiden auf das Silbertreppchen hoben. Wir gratulieren Sneschana und Daniel und ihren Trainern noch einmal zur SILBERMEDAILLE bei den Jugend-Europameisterschaften.

 

Auch in der Altersklasse Junioren 1 (12-18 Jahre) sicherten sich die deutschen Formationen drei der begehrten Finalplätze. Einer davon ging an unsere Dresdner Herrengruppe mit Sebastian Grohmann, Erik Leppuhner, Florian Vitera und Tom Mädler. Sie zeigten interessante Choreographien, hohe Salti und tolle Pyramiden. Doch leider gelang es ihnen nicht so recht, ihre tatsächliche Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. So schlichen sich in allen Übungen Fehler ein, über die sie sich sehr ärgerten. Sie beendeten den europäischen Wettstreit dennoch mit einem guten 5. Platz und verdienen dafür große Anerkennung!

 

Ein Dresdner DamenTrio ging in bestechender Form auf den Wettkampfteppich und zeigte zwei SuperÜbungen im Vorkampf. Sowohl die Balance- als auch die TempoÜbung glänzte mit außergewöhnlichen Elementen, technischer Sauberkeit und temperamentvoll und synchron geturnten Choreographien. Das Auftreten von Sarah Arndt, Anika Liebelt und Johanna Schmalfuß strahlte so viel gute Laune und Lebensfreude aus, das es nicht nur das Publikum ansteckte sondern auch das Kampfgericht erreichte. Als „Germany 2“ gingen sie an den Start und gewannen das innerdeutsche Duell mit dem Hoyerswerdaer „Germany 1“-Trio. Trotzdem flossen die Tränen, als winzige 3 Zehntel fehlten, um ins Finale einziehen zu dürfen.  Mädels, wir sind stolz auf Euch!!!

 

Einen tollen Wettkampf turnte auch das Dresdner Mixpaar mit Mara Dittrich und Richard Kretzschmar, die den Finalplatz im innerdeutschen Duell an das Hoyerswerdaer Paar zwar abtreten mussten, aber wissen, dass sie grandios in Form waren und begeistern konnten. Sie präsentierten nicht nur neue superschicke Anzüge, sondern zeigten, dass in diesen hohe sportakrobatische Qualität steckt. Ausdrucksstarke, gefühlvolle Choreographien und schwierige Elemente, die punktgenau zur Musik geturnt wurden, unterstrichen eindrucksvoll ihre Klasse. Wir gratulieren zu dieser Leistung!

 

Nur eine kurze Verschnaufpause von vier Tagen gab es, bevor die AgeGroup 13-19 Jahren und die Senioren (ab 15 Jahren) in ihre Wettkämpfe starteten. Vom 1. bis 4. Oktober 2015 waren die höchsten Leistungsklassen in der Sportakrobatik am Start und versprachen bereits vorab Spannung, sportliche Höchstleistungen und Augenschmaus. Je fünf deutsche Formationen gingen in den beiden Altersklassen an den Start. Den Junioren der deutschen Nationalmannschaft gelangen dabei drei Einzüge ins Mehrkampffinale sowie fünf weitere Teilnahmen in den „kleinen“ Balance- und TempoFinals.

11232014 857762310926135 5299420161118561028 n

Das sächsische Mixpaar mit Jördis Leppuhner und Franz Krämer bildet seit geraumer Zeit eine sehr erfolgreiche Startgemeinschaft. Jördis (Dresdner SC) und Franz (SC Riesa) zeigten in der Qualifikation zwei fehlerfreie Übungen, in denen sie schwierige Elemente in hoher Qualität präsentieren konnten. Ihre Choreografien animierten zum Mitklatschen und ihr souveränes Auftreten sprach von ihrer Freude an der Sportakrobatik. Obwohl sie sich so tadellos in Szene setzen konnten, mussten sie sich ihren deutschen Teamkollegen aus Leipzig geschlagen geben und konnten nicht in die Finals der Junioren-Europameisterschaft einziehen. Wir aber gratulieren zu einer grandiosen Leistung und wünschen den Beiden weiter viel Erfolg!

 

Einen Platz im Mehrkampffinale der Meisterklasse sicherten sich Tim Sebastian (Dresdner SC) und Michail Kraft (SC Riesa). War das sächsische Erfolgsduo aufgrund eines Fehlers in der TempoÜbung noch unzufrieden, qualifizierten sie sich anschließend mit einer fehlerfreien, choreographisch und technischen Meisterleistung mit ihrer BalanceÜbung nicht nur für das „kleine“ sondern auch für das Mehrkampffinale, in welchem sie mit ihrer Kombinierten Übung einen 7. Platz erreichten.


11063726 858133820888984 6892542356574005740 n

Das „kleine“ Finale wurde zum riesengroßen Knaller! Tim und Michail turnten mit ihrer FinalBalanceÜbung die „Übung ihres Lebens“…. Schwierigkeiten… Elemente… Choreographie… Ausstrahlung…überzeugender ging es kaum! Das Publikum war restlos begeistert … das Kampfgericht ließ minutenlang auf die Wertung warten… Die Spannung war nahezu greifbar, …dann sprangen Zahlen und Buchstaben an der Anzeigetafel um, ein Aufschrei ging durch die Halle…BRONZE für Tim und Michail, BRONZE für Deutschland….seit 2007 wieder eine internationale Medaille bei den Senioren. Vom verstohlenen Augenwischen bis zu wahren Sturzbächen von Freudentränen hat man alles gesehen….es lässt sich kaum in Worte fassen, was gedacht, gefühlt, herausgeschrien, auf Schultern geklopft und sich in den Armen gelegen hat….. Wir sind stolz, Anteil an diesem Erfolg zu haben und gratulieren (immer wieder!!!) Tim und Michail und ihren Riesaer und Dresdner Trainern und Wegbegleitern zur europäischen BRONZEMEDAILLE!!

Was für ein Abschluss dieser Europameisterschaft 2015….. noch lange werden wir daran denken!

(hinter dem Link befindet sich das EM-Rückblick-Video...Prädikat "sehr sehenswert"!!)

Dieser Erfolg ist Motivation für alle, die an die deutsche Sportakrobatik glauben, er ist Ansporn für kleine und große SportakrobatInnen auf ihrem Weg zu neuen Höchstleistungen! Auf geht´s!

 

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern und Trainern – ihr wart ein tolles Team…und gut wie nie!

Letzter Monat Oktober 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1
week 40 2 3 4 5 6 7 8
week 41 9 10 11 12 13 14 15
week 42 16 17 18 19 20 21 22
week 43 23 24 25 26 27 28 29
week 44 30 31

News

Deutsche Meisterschaft der Jugend in Mainz - 28./29. Mai 2016
01.06.2016
WM-Teilnehmer bestätigen Favoritenrolle! 65 Tage nach dem WM-Finale der Age Group 11-16 fand am...
Weiterlesen ...
Weltmeisterschaft im Reich der Mitte
10.04.2016
Noch vor Jahresschluss 2015 begann das Abenteuer Weltmeisterschaft für die deutschen...
Weiterlesen ...
Gut wie nie - Germany
16.11.2015
Zwei Wochen voller Spannung und Emotionen durften wir gemeinsam erleben. 11214076 891534347548931 4856825371477879555 nEuropameisterschaften...
Weiterlesen ...

Login