Flinke Füße....

...brauchte (der Rest vom) Fanclub um nach dem ersten Wettkampftag einen der letzten Busse zum Hotel zu bekommen.
Beim mitternächtlichen Abendessen und letzte-Krümel-mit-einem-gepflegten-Zahnputzbecher-Weiß- oder Rotwein-Runterspülen haben wir den langen Turnhallentag Revue passieren. Alle sportlichen Details hat man bei akrobastisch.de zeitnah erfahren können...Danke dafür!

Superpünktlich haben wir heute früh viele Plätze schwarz-rot-gold reserviert, damit alle mitreisenden Fans der deutschen Mannschaft beieinander sitzen konnten.... Das hat sich für unsere „Schlachtrufe", den Beifall und unseren Jubel sehr bewährt ......wir waren mal wieder nicht zu überhören.
Abwechselnd wurde in den verschiedenen Ecken des Fanblocks heftig gezittert, Daumen bis zur Gefühllosigkeit gequetscht, tief und schwer geatmet...oder nicht geatmet....oder aufgeatmet......die Anspannung löste sich zumeist in einem breiten Lächeln oder Freudentränen . Außer den Pechvögeln aus Ebersbach, die den Aufgang zum ersten Element doppelt ansetzen und dafür einen ganzen Punkt hergeben mussten, haben alle Formationen zeigen können, was in ihnen steckt. Dass die eine oder andere Wertung ein bissl mehr hätte hergeben können, stimmt schon, aber wichtig war unseren Sportlern doch vor allem, der Erwartung an die eigene Leistungsfähigkeit standzuhalten.... Und da können all die, die die deutschen Farben heute vertreten haben, (nach dem Duschen) in den Spiegel schauen und sich stolz zunicken – gut gemacht!!!

Was haben wir sonst heute noch gesehen?
Ganz viele gutgelaunte Sportler – in einem bunten Nationenmix ... im Schwatz...sich gegenseitig Beifall zollend...auch tröstend... aber wunderbar miteinander.
Wir sahen jemanden, der auf dem Papier in der Sprungreihe eigentlich ´ne Doppelmühle stehen hat, aber einen „Dschugga" ansetzte,....sich in der Luft erinnerte, abbrach und ziemlich unsanft zu Boden ging....(GsD) superschnell wieder auf den Beinen stand und die Übung mit seiner Partnerin zu Ende brachte... einschließlich wildem Kopfschütteln beim Verlassen der Matte...
Wir sahen Anzüge, die den bewährten Popokleber nicht zu spüren bekamen....soll heißen, diese Anzüge sah man nicht mehr so ganz..... ärgerlich, peinlich, Mist....
Aber vor allem sahen wir in den 13 Wettkampfstunden tolle sportliche Leistungen!
...und dafür stehen wir auch morgen wieder ganz pünktlich (und zeitig) auf und nehmen einen (der ersten) Busse Richtung Turnhalle.
Euch allen eine Gute Nacht und liebe Grüße aus Paris.

Um Vier.......

.....fiel das letzte Körnchen mit lautem Rums und Getöse durch die Sanduhr.... Sonntag.....Aufstehen, letzte beste Reste im Koffer unterbringen....Flughafen Dresden.

Verdammt unaufgeregt wirkten unsere Sportler neben ihren hippeligen Eltern, die wenig später nur noch kurz umarmen und winken durften...und weg war die Jugend- und JuniorenMannschaft der Dresdner Sportakrobaten.....nicht ohne noch einmal für alle Frühaufsteher auf dem Dresdner Flughafen in Pose zu gehen und auch den Fototermin und den spontanen „RingsherumApplaus" gelassen hinzunehmen.

Auf geht´s also – Weltmeisterschaften in Paris....wir kommen.
Routiniert wurden die (noch) Daheimgebliebenen über den Reiseverlauf informiert.
....holprig, stolprig, Kopfsteinpflaster in der Luft,...puhhh, knapp überlebt, Crew hat Verspätung beim Umsteigen in Frankfurt, Paris pünktlich erreicht, Bus da, Hotel erreicht, Zimmer okay....Also alles gut.

Am Abend waren dann alle deutschen Teilnehmer im Hotel angekommen, trafen sich zur Teambesprechung und klärten (alle) wichtigen Details der nächsten Tage. Wer hat wann Training, wer hat Zeit, ein Stück Paris zu erkunden und und und.....

Ab heute, Montag, sammelt sich nun auch der Fanclub wie nach einem Sternmarsch in Paris und wird spätestens am Mittwoch, dem ersten Wettkampftag, vollständig in der Turnhalle eintreffen... die unterschiedlichsten Flugzeiten, auch Bus, Bahn und Auto...egal, Hauptsache das Ziel wird rechtzeitig erreicht. Wir Eltern und die mit uns reisenden Trainer freuen uns, auch bei dieser Weltmeisterschaft wieder ganz nah dabei sein zu dürfen. Wir wünschen allen deutschen Startern, dass sie ihre Leistungen punktgenau und optimal abrufen können! Wir werden anfeuernd und Daumen drückend hinter allen unsern Mädels und Jungs stehen und sind schon (wie verrückt) gespannt auf alle Wettkämpfe.

Während der Fan noch Fußball (Deutschland – Algerien) schaut, sollte der (kleine) Sportakrobat schon schlafen....einige haben morgen schon sehr zeitig Training und müssen ausgeruht sein.
Gute Nacht.

Deutsche Schülermeisterschaften 2014

Am 03./04. Mai fanden die DSM in Ebersbach an der Fils statt.
7 Formationen machten sich mit ihren Trainern und einigen Eltern auf den Weg gen Westen.

Am 1. Wettkampftag begannen die Damenpaare mit ihrer Balanceübung.
Lea und Saskia waren mit die ersten auf der Matte und turnten eine schicke, synchrone Übung, in die sich leider ein kleiner Zeitfehler schlich, am Ende Platz 4 (25,400 Pkt.). Hannah und Samira folgten gleich im Anschluss. Für ihre 1. DSM meisterten sie ihre Sache gut und belegten einen tollen 5. Platz (24,550 Pkt.).

Weiterlesen...

Wir haben verdoppelt....

Vier Dresdner Formationen nahmen 2012 in Orlando an den Sportakrobatik-Weltmeisterschaften teil. Nach Paris – zur WM 2014 - reisen kommende Woche nunmehr acht sportakrobatische Formationen des Dresdner Sportclubs um in diesem größten internationalen Reigen ihr Können zu zeigen.

Es hat sich einiges in den Gruppenbesetzungen geändert in den letzten beiden Jahren und doch sind außer den Geschwistern Rosa und Moritz Löhmann alle WM-Teilnehmer von 2012 wieder mit dabei.

Moritz Löhmann räumte verletzungsbedingt seinen Platz in der großen Vierer Herrengruppe....mit Tobias Otto, Vincent Kühne und Laurin Werner. Für ihn kam Rico Dietze...bis dato MaxiMixi mit Franca Schamber. Franca wiederum ergänzt jetzt unsere Senioren-Damengruppe mit Nora Schäfer und Luise Zscheile. Emilia Winter, die vorher Oberpartnerin von Nora und Luise war, hat den Part von Rosa Löhmann übernommen, die ihrem Tim Sebastian über den Kopf wuchs (wir hatten berichtet).
Einzig die Damengruppe mit Katharina Bräunlich, Laura Jolitz und Flora Sochor besteht noch und tritt wieder gemeinsam an...in diesem Jahr in der Juniorenklasse 2, wie auch Emilia und Tim.

Auch in diesem Jahr haben wir einen großen Bruder und seine kleine Schwester dabei. Maximilian Dittrich turnt mit Tim Kaczmarek als Herrenpaar. Seine kleine Schwester Mara gehört zu Richard Kretzschmar und war einst unser MiniMixi. In diesem Jahr steigen die beiden nun hoffentlich in die Fußstapfen von Tim und Rosa, unsere erfolgreichste Dresdner Formation.
Die Damengruppe mit Sarah Arndt, Anika Liebelt und Johanna Schmalfuß vertritt uns in den AgeGroup-Wettkämpfen (11-16 Jahre)....sie haben ja Nanni, das Gute-Laune-Bärchen immer dabei. Liebevoll haben wir sie immer die „Lustigen Vier" genannt...mittlerweile sind sie eine ernstzunehmende Herrengruppe...Sebastian Grohmann, Florian Vitera, Erik Leppuhner und Tom Mädler werden in Paris in der Altersklasse 11-16 Jahren turnen und den „Phantastischen Vier" nacheifern.

23 Sportler und ihre Trainer haben sich fleißig auf diesen Wettkampfhöhepunkt vorbereitet.... Am Feinschliff wird gearbeitet, die Choreografien werden täglich geputzt.... Nehmen wir die gute Laune, das Selbstvertrauen und den Schwung mit nach Frankreich – auf geht´s!!!

PS. ....verdoppelt hat sich also auch die mitreisende Fangemeinde.... und wesentlich vervielfacht hat sich in den letzten Jahren die „daheim-Daumen-drückende-Gemeinschaft".....

 

WM - Nominierung für Paris 2014

23 Sportler und Trainerin Petra Vitera sind für die anstehende WM im Juli in Paris nominiert!

Herzlichen Glückwunsch an folgende Sportler :


Age Group (11-16 Jahre)

Mara Dittrich - Richard Kretschmar

Tim Kaczmarek - Maximilian Dittrich

Johanna Schmalfuß - Sarah Arndt - Anika Liebelt

Tom Mädler - Florian Vitera - Erik Leppuhner - Sebastian Grohmann


Age Group (13-19)

Emilia Winter - Tim Sebastian

Flora Sochor - Laura Jolitz - Katharina Bräunlich

Senioren

Franca Schamber - Luise Zscheile - Nora Schäfer

Laurin Werner - Vincent Kühne - Tobias Otto - Rico Dietze

 

 

Letzter Monat Dezember 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

News

Deutsche Meisterschaft der Jugend in Mainz - 28./29. Mai 2016
01.06.2016
WM-Teilnehmer bestätigen Favoritenrolle! 65 Tage nach dem WM-Finale der Age Group 11-16 fand am...
Weiterlesen ...
Weltmeisterschaft im Reich der Mitte
10.04.2016
Noch vor Jahresschluss 2015 begann das Abenteuer Weltmeisterschaft für die deutschen...
Weiterlesen ...
Gut wie nie - Germany
16.11.2015
Zwei Wochen voller Spannung und Emotionen durften wir gemeinsam erleben. 11214076 891534347548931 4856825371477879555 nEuropameisterschaften...
Weiterlesen ...

Login